Alle Artikel mit dem Schlagwort: Delikatessen vom Wegesrand

Salvia pratensis

Kräuterwanderung mit Wiesensalbei

Eine der schönsten Wiesenblumen kann man derzeit mitten in Buchholz blühend erleben. Ab Mai erfreut uns der Wiesensalbei mit seinen blau-violetten Blütenrispen.  Als Verwandter des Gartensalbeis entfaltet auch er  Heilwirkungen, auch wenn diese weniger intensiv sind. Anwendung fand der Wiesensalbei aber auch in der Küche als Würzkraut für Suppen, Soßen oder Fleisch. Wildkräuter enthalten wichtige Vitamine, Mineralien und Bitterstoffe, die unsere Ernährung bereichern können. Wer mehr über die Nutzung wilder Pflanzen auf dem täglichen Speiseplan wissen will, kann am 25.5. um 16.00 Uhr an der Wildkräuterwanderung teilnehmen. Treffpunkt ist der Spielplatz Kietzstraße, in 14547 Buchholz. Die Wanderung dauert ca. 2 Stunden und umfasst ca. 3 km.

wilde Kräuter im Juni

Unsere Wanderung fand am  12.6.2016 bei bestem Wetter statt. Im Juni ist die Vegetation besonders üppig und auch die schmackhaften Wildkräuter sind auf dem Höhepunkt ihrer Entwicklung. Daher sprachen wir viel über die Möglichkeiten der Konservierung und haben unsere Pflanzenkenntnisse weiter vertieft. Hier kommt noch ein Nachtrag: Die Pflanze vom Picknickplatz könnte der Rote Zahntrost sein. Und hier noch das Rezept für den Marinierten Briekäse: Zutaten: 300 g Briekäse Kräuter wie Dost, Pfefferminze und Beinwell 100 ml Olivenöl 100 ml Wasser 50 ml Zitronensaft Salz, Pfeffer, abgeriebene Zitronenschale Zubereitung: Briekäse in Gabelbissen schneiden. Die Kräuter waschen und grob schneiden (ich nehme ein Wiegemesser dafür) Die Stiele entfernen. Abwechseln eine Schicht Kräuter und Käsehappen in eine Schüssel schichten. Dabei mit den Kräutern beginnen und enden. Die abgeriebene Zitronenschale darüber geben. Eine Marinade aus Öl, Wasser, Salz und Pfeffer abschmecken (wer mag auch Zitrone + Zucker) und über darüber gießen. Alles mindestens 12 Stunden (über Nacht) ziehen lassen. Und hier noch einige Fotos von diesem schönen Tag. Ganz lieben Dank auch nochmal an alle, die mich so …