Front, Veranstaltungsrückschau
Kommentare 2

Wildkräuterwanderung im Herbst

Das Wetter war spätsommerlich schön und so  verbrachten wir gemeinsam wieder einen fröhlichen Kräuter-Nachmittag in Buchholz. Diesmal freute ich mich über internationale Beteiligung. Junge Gäste aus China und Spanien waren mit ihren Gasteltern mit dabei und mit viel Eifer bei der Sache.

Das Jahr geht so langsam zu Ende und die Pflanzen bilden Früchte und Samen aus. Daher bestimmten diese essbaren und schmackhaften Vertreter diesmal unsere Tour.

Nur an regelmäßig gemähten Standorten fanden wir noch junge Blätter, die für das anschließende Wildkräuter-Essen in die Töpfe und Schüsseln wanderten.

Hier sind einige Eindrücke:

 

2 Kommentare

  1. Sabine Stolz sagt

    Kerstin hat wieder eine sehr interessante und fröhlich stimmende Wanderung mit uns durchgeführt. In ihrer ruhigen und angenehm zurückhaltenden Art hat sie uns an Wildkräuter herangeführt ohne uns mit zu vielen Informationen zu überhäufen. Wir haben nur essbare Wildkräuter kennengelernt und gepflückt, um daraus zuhause z.B. Wildkräuterquark oder -butter oder -salz herzustellen.
    Die wunderbaren oben abgebildeten Speisen haben wir nicht gemeinsam zubereitet, sondern sie hatte sie vorher liebevoll allein kreiert und uns damit überrascht. In gut gelaunter, internationaler Runde lernten wir wie lecker und leicht z.B. Beinwell-Rouladen, mit Kornellkirschbutter gefüllter Camembert oder Couscoussalat mit Wildkräutern schmeckt!
    Vielen Dank, liebe Kerstin und lieber Lutz, für diesen wunderbaren Spätsommernachmittag! Unser sehr gut schmeckendes Wildkräutersalz wird uns noch eine Weile daran erinnern!
    Beste Grüße und sicherlich bis bald,
    Sabine und René

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.