Uncategorized
Kommentare 7

Über mich

Kerstin Pahl Als Kind einer Biologielehrerin wurde meine Liebe zur Natur schon früh geweckt. Im großem Obstgarten  meiner Großmutter lernte ich bald Pflanzen zu unterscheiden, zu nutzen und zu schätzen. Besonders viel lernte ich dort über die Konservierung der Ernte und die Verarbeitung von Früchten und Blüten.
Meine Ausbildung vollzog sich dann auch im Bereich der Landwirtschaft und auch hier stand das Studium der Pflanzen, z.B. das Erkennen von Nutzpflanzen an ihren Samen, der Sinn von Fruchtfolgen und der Anbau von Pflanzen im Fokus der Betrachtung.
Nach und nach entstand dann die Leidenschaft für die heimische Natur und die Erkenntnis, dass sie Schutz benötigt. So ist es mir ein wichtiges Anliegen, Naturschutzthemen in meine Arbeit einzubringen.
Vor wenigen Jahren absolvierte ich eine Ausbildung zur zertifizierten Kräuterpädagogin in der Gundermann Akademie.
So konnte ich mein Wissen über die Möglichkeiten erweitern, die Wildpflanzen vom Wegesrand zu unterscheiden und als Delikatessen nutzen zu können. Begeistert hat mich die Erkenntnis darüber, dass diese heute zu unrecht als „Un“-Kräuter in Verruf geratene Pflanzen die Urahnen all unserer heutigen Gemüsesorten sind und im Gegensatz zu diesen all die gesunden Inhaltsstoffe noch aufweisen, die in unserem Supermarkt-Gemüse vielfach verloren gegangen sind, sei es durch intensive Herstellungsbedingungen oder durch Züchtung von Hochleistungssorten. Unsere Wildkräuter hingegen sind regionalen Ursprungs, damit Klima neutral erhältlich und zudem  kostenlos und nachhaltig verfügbar.

In diesem sehr spannenden und lehrreichen Jahr der professionellen Beschäftigung mit den Wildpflanzen haben die Wild-Kräuter nicht nur Einzug in meine Küche gehalten, sondern es entstand auch die „Wildkräuter-Kiste“ verbunden mit dem Wunsch, die vielseitige Verwendung von Pflanzen, Kräutern, Sträuchern und Bäumen anderen Interessierten näher zu bringen.
Dazu gehört auch die Weitergabe von Wissenswertem über die Geschichte der Pflanzennutzung über die Jahrhunderte sowie die Kultur. Das Interesse an der Beschäftigung mit der Natur gewinnt in unserem hektischen Alltag immer mehr an Bedeutung, denn es sind vielfach die einfachen Dinge, die das Leben bereichern und Zufriedenheit bescheren.

 

7 Kommentare

  1. Stephanie Pahl sagt

    Na das ist ja eine Überraschung eine interessante Kräuterwebseite erstöbern zu dürfen. Ich freue mich auf das erste gemeinsame Kocherlebnis mit Dir/Euch evtl. Ich hoffe, dass sich auf dieser Website noch Interessenten einfinden, die das langfristig auch mal machen wollen; ein sogenanntes Wildkräuter-Koch-Seminar🌼 vielleicht planen möchten.
    Liebe Kräutergrüße von Steph

  2. Stephanie Pahl sagt

    Ich glaub ich übersehen Dein Kontaktformular, aber finde auch die neuen Termine für die Kräuterführungen nicht. Wir würden gerne zu zweit😉plus 🐶Joy an einem solchen teilnehmen. Wenn Termine stehen bitte informiert uns doch dann. Liebe Grüße von uns Kräuterfans Steph&Werner

  3. Liebe Kerstin, herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Webseite. Ich freue mich sehr, dass Du Dein umfangreiches Wissen weitergibst! Viele Erfolg und immer kräftige Freunde aus der grünen Kräuterkistenwelt wünscht Dir Roland

  4. Liebe Kerstin,

    wow, Du hast ja eine Superwebsite hingelegt!!! 🙂
    Ich wünsch Dir bei Deinen Unternehmungen viel Erfolg und neugierige Teilnehmer. Ich hoffe, ich habe im nächsten Jahr mal Zeit, um beim Weidenflechten dabei zu sein.

    Sei ganz lieb gegrüßt von
    Diana

  5. jenny sagt

    Meine Liebe Mama 🙂
    Nun auch endlich ein Kommentar von deinen beiden Töchtern.
    Sind schon richtig viele Artikel und Fotos zusammen gekommen.tolle Aktion! 🙂
    Sehr gelungene Website.Du kannst echt stolz auf dich sein diese ins Leben gerufen zu haben vorallem die Kurse die du anbietest finden wir toll und auch wir sind stolz auf dich!
    Jenny und laura

  6. Eva Klawitter sagt

    Meine liebe Kerstin, das ist alles toll, was Du da auf die Beine gestellt hast.
    Ich bin so stolz auf Dich.
    Weitermachen!!!!!!!!!
    Deine Mutti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.